Einzugsverfahren

DruckversionSeite via E-Mail versenden

Bewerber um einen Wohnheimplatz in unserer Einrichtung bzw. deren Betreuer oder Bevollmächtigte richten zunächst einen formlosen Antrag an die Heimleitung. Dieser sollte möglichst bereits ein aussagekräftiges ärztliches Gutachten sowie einen aktuellen Sozial- bzw. Entwicklungsbericht enthalten. Ist eines von beiden nicht vorhanden, wird es in jedem Fall vor einem möglichen Heimeinzug nachgefordert.

Ist ein Wohnheimplatz zu besetzen, wird der Bewerber zu einem Gespräch und einer Besichtigung der örtlichen Gegebenheiten eingeladen. Dies dient dem Kennenlernen und dem gegenseitigen Informationsaustausch. Verläuft alles zufriedenstellend und kommt ein Einzug in Frage, dann wird überprüft, ob die Kostenübernahme gesichert ist. Schließlich wird ein Heimvertrag zwischen Bewohner und Einrichtung bzw. Träger der Einrichtung geschlossen, in welchem die Rechte und Pflichten beider Seiten konkret geregelt sind. Als Bestandteil des Heimvertrages wird mit dem Bewohner ausführlich die Heimordnung besprochen, welche gemeinsam von der Wohnheimleitung, den Mitarbeitern und dem Bewohnerbeirat verfasst wurde.

Anmeldung zur Heimaufnahme
(PDF Dokument)

Bitte das Heimaufnahme-Dokument ausdrucken, ausfüllen und per Fax, Email oder Post an das DRK Wohnheim Schweina senden.