Ortsgemeinschaft Tiefenort

DruckversionSeite via E-Mail versenden

DRK Kreisverband Bad Salzungen - Ortsverein Tiefenort

Der DRK-Ortsverein Tiefenort hat eine lange Tradition. Schon seit 1909 engagieren sich Menschen in und um Tiefenort für das Deutsche Rote Kreuz. Derzeit zählt unser Ortsverein 78 Erwachsene Mitglieder. Davon gehören 27 zu den aktiven Helfern und 51 zu den Förderern. Die Kinder- und Jugendabteilung verfügt derzeit über 15 Mitglieder.

Unsere Aktiven Mitglieder wirken vor allem in den folgenden Bereichen mit:

  • Blutspende
  • Kleidersammlung
  • Kinder- und Jugendrotkreuz
  • Krisenintervention & Notfallseelsorge
  • Sanitätsdienst bei diversen Veranstaltungen
  • Schnell-Einsatz-Gruppe & Katastrophenschutz

 

 

Allgemeines

Der Anfang der Hilfstätigkeit wurde durch und mit den Frauen vollzogen. So kam es aufgrund der Initiative Maria Pawlowna (Maria Romanow-Holstein-Gottrop - Großfürstin in Rußland / ab 1828 Großherzogin von Sachsen-Weimar-Eisenach) am 02.03.1814, als Folge der Auswirkung der Befreiungskriege zur Bildung des "Weimarer Patriotischen Fraueninstitutes", dem Vorläufer des Thüringer Roten Kreuzes. Grundlage der rbeit war immer Freiwilligkeit, Hilfsbereitschaft und die Unparteilichkeit gegenüber jedermann.

12.11.1863 Gründung des "Verein zur Pflege im Feld Verwundeter und Erkrankter"

Verlauf der geschichtlichen Entwicklung für den DRK-Ortsverein Tiefenort

  • 1902 Gründung der Sanitätskolonne Tiefenort
  • 1907 Neugründung der Sanitätskolonne Tiefenort

Aufgrund der Kriege kam es jedoch immer wieder zu der Auflösung der Sanitätskolonne, weil die Mitglieder mit in den Krieg zogen. Die Rückkehrer gründeten sich dann normalerweise wieder neu.

  • 1909
    • Neugründung der Sanitätskolonne Tiefenort und des Frauenvereins in Tiefenort für soziale Belange
  • 1914 - 1928
    • Hilfeleistungen der Frauen des Roten Kreuzes in sozialen Belangen und in Zusammenarbeit mit der Sanitätskolonne Absicherung von Festen, Umzügen und Übungen
  • 1920
    • 12.08. wurde der Thüringer Landesverband vom Roten Kreuz in Weimar durch die ehemaligen Herzogs- und Fürstentümer gebildet:
      • Sachsen-Altenburg (mit Ost- und Westkreis), Sachsen-Weimar-Eisenach, Sachsen-Coburg-Gotha, Reuß (ältere Linie) Greiz, Schwarzburg-Rudolstadt, Reuß (jüngere Linie) Gera, Schwarzburg-Sondershausen und Sachsen-Meiningen
    • 15 Bezirksvereine und deren Ortsvereine bildeten den "Thüringer Landesverein vom Roten Kreuz e.V."
      • Der Ortsverein Tiefenort gehörte somit zum Bezirksverein Eisenach mit den weiteren Ortsvereinen Dorndorf (Werra), Geisa, Kaltennordheim, Stadt Lengefeld und Vacha
  • 1933
    • am 18.02. tritt die "Verordnung zum Schutz von Volk und Staat" in Kraft, "arisiert" das DRK und unterstellt es dem Amtlichen Sanitätsdienst
  • 1937
    • "DRK-Gesetz", das DRK verliert alle Wohlfahrtseinrichtungen und das Jugendrotkreuz
    • die Organisation wird nach dem "Führerprinzip" strickt hierarchisch neu gegliedert
    • somit wurde nach dem "Führerprinzip" gleichgestellt und in Vorbereitung auf einen Krieg die Ausbildung von Samariterinnen und Rettungsstellen voran getrieben
  • 1945
    • 19.09. Verbot des DRK in der sowjetischen Besatzungszone auf Grundlage des Potsdamer Abkommens
    • 25.09. Verbot des DRK in der westlichen Besatzungszone
  • 1952
    • 23.10. Neugründung des "DRK in der Deutschen Demokratischen Republik" mit Sitz in Dresden
  • 1954
    • 09.11. Anerkennung des "DRK der DDR" durch das IKRK
  • 1990
    • 28.04. Neugründung des "DRK-Landesverbandes Thüringen e.V."
    • 09.11. Vertrag über die Herstellung der Einheit des DRK
    • 09.11. Beschluss über die Verlegung des DRK-Generalsekretariats von Bonn nach Berlin
  • 1991
    • 01.01. Auflösung des "DRK der DDR" und Beitritt der sechs aus dem DRK der DDR neu gebildeten Landesverbände zum Deutschen Roten Kreuz
    • 03.05. Anerkennung des gesamtdeutschen DRK durch das IKRK anlässlich der Ausdehnung des DRK auf das gesamte Bundesgebiet
    • 09.11. der DRK-Landesverband Thüringen erklärt rückwirkend zum 1.1.1991 seinen Beitritt zum Gesamtverband des DRK
  • 1992 - 2009
    • Der DRK-Ortsverein besteht auch weiterhin nach den Regeln des DRK ohne Unterbrechung.
    • Über die gesamte Zeit und bis heute war und ist die Mitgliedschaft unter dem Motto der Freiwilligkeit.
    • 12.+13.06.2009 begeht der DRK-Ortsverein Tiefenort sein 100-jähriges Bestehen
  • 2010
    • 19.05. Der 4-Tragen-KTW (Ford) des Bundes wird außer Dienst gestellt und ein neues Einsatzfahrzeug des Bundes, Mercedes 2-Tragen-KTW Typ B, welches die Aufgaben der Schnell-Einsatz-Gruppe, des Katastrophenschutzes und der Medical-Task-Force wahrnimmt, wird dem Ortsverband übergeben und in Dienst gestellt.
  • 2011
    • 01.09. Der DRK-Ortsverein Tiefenort übernimmt sein neues Domizil und baut dieses zum eigenen Standort, Blutspendelokal und Ausbildungszentrum für sich und den DRK-Kreisverband Bad Salzungen e.V. in Erster Hilfe aus.

Unsere Aktivitäten

DRK Kreisverband Bad Salzungen - Ortsverein Tiefenort

Unsere Aktivitäten sind vielfältig. So kann man im Jahr derzeit 4 mal in Tiefenort und 2 mal in Frauensee Blut spenden. Wir engagieren uns in der Krisenintervention & Notfallseelsorge, Kinder- und Jugendarbeit und sammeln Kleiderspenden für Hilfebedürftige durch aufgestellte Container oder durch groß angelegte Sammelaktionen. Diese Bekleidung wird dann in der Kleiderkammer des DRK-Kreisverband Bad Salzungen e.V. ausgegeben.

Eine weitere wichtige Aufgabe unseres Vereins ist die Rettung und Versorgung von Menschen in Notsituationen. Dafür bilden wir Rettungskräfte aus und bereiten uns auf den Notfall vor. Gerne stellen wir auch die medizinische Versorgung auf Ihrer Veranstaltung sicher - mit unserem Sanitätsdienst.

Die Arbeit unserer Helfer ist ehrenamtlich und wird meist abends, nach Feierabend oder an Wochenenden geleistet. Möchten Sie sich zusammen mit uns engagieren? Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie.

Unser Ortsverein in Zahlen

Zu unseren aktiven Mitgliedern gehören

  • Sanitätshelfer San AB
  • BOS-Funkberechtigte
  • Rettungsassistenten/innen
  • Rettungssanitäter/innen
  • Mitglieder der Krisenintervention & Notfallseelsorge sowie SBE
  • Gruppenführer
  • Kreisbereitschaftsleiter
  • Lehrkräfte

Wir verfügen über folgende Fachausbildungen

  • Kranken- und Altenpflege
  • Gruppenführer Katastrophenschutz
  • Kreisbereitschaftsleiter
  • Krisenintervention & Notfallseelsorge, SBE
  • Organisatorischer Leiter Rettungsdienst
  • Rettungssanitäter/in und Rettungsassistent/in
  • Desinfektorin
  • Lehrrettungsassistent / Dozent für Rettungsdienst & Gesundheitsfachberufe
  • Ausbilder Erste Hilfe & Lebensrettende Sofortmaßnahmen, AED
  • Leiter Rettungswache
  • Leiter Rettungsdienst